Das Museum

Violine

Violinezoom

David Hopf
Klingenthal um 1800
Inv.-Nr. 4094
1973 erworben

Die Violine weist mit ihrer auffallend kantigen Form Merkmale auf, die den Instrumenten der weit verzweigten Klingenthaler Geigenbauerfamilie Hopf zu Eigen sind. Dieses unverwechselbare Modell ist zugleich das wohl markanteste im sächsisch-vogtländischen Geigenbau. Mit ihrer typischen Gestaltungsweise übte die Familie Hopf einen stilbildenden Einfluss auf weitere namhafte Meister jener Region aus. Ebenso wie vielen anderen wertvollen Meistergeigen wurde auch dieser im Verlauf des vorigen Jahrhunderts ein neuer Hals angepasst, um ihre klanglichen Möglichkeiten besonders hinsichtlich der Lautstärke zu erweitern. Dadurch blieb das Instrument dem Konzertleben auch unter neuen musikalischen und spieltechnischen Anforderungen erhalten.