Empfehlungen

Kinoorgel live

Effektezoom
Kinoorgelvorführung im Großen Vortragssaalzoom
Clemens Lucke, Claudia Cornelius, Philipp Hosbachzoom
Logo Cinematheque

Auch wenn der Ton in den Anfangsjahren des Films noch nicht mit aufgenommen werden konnte, so schufen doch Musiker durch ihre Live-Begleitung am Klavier, an der Orgel oder sogar mit einem ganzen Orchester Abend für Abend neue Klänge zu den jeweiligen Bildern. Die Kinoorgel der Firma Michael Welte & Söhne aus dem Jahr 1931 bietet mit ihrer faszinierenden Technik neben der Klangfülle fast aller nur vorstellbarer Instrumente auch unverzichtbare Alltagsgeräusche: das Zischen einer Dampflok, Autohupen, Telefonklingeln, Regentropfen, Vogelgezwitscher und vieles mehr. In der Reihe Kinoorgel live wird diese Art der Film-Vertonung wieder zum Leben erweckt - lassen Sie sich doch bei einer unserer nächsten Veranstaltungen überraschen!
In diesem Jahr stehen alle Programme unter dem Motto "Diven, Stars und Sternchen".

Die nächsten Termine:

08.04.2017 | 18:00  | My best Girl
(Sam Taylor, USA 1927), 80 min, zum 125. Geburtstag des kanadischen Stars der Stummfilm- und frühen Tonfilmzeit Mary Pickford.
An der Orgel: Clemens Lucke
mit Einführungen zum Film (Claudia Cornelius) und zum Instrument (Philipp Hosbach)

13.05.2017 | 18:00 | Der Sohn des Scheich
(George Fitzmaurice, USA 1926), 68 min
zum 122. Geburtstag des italienischen Stummfilmstars Rudolph Valentino (geb. 06.05.1895)
An der Orgel: Maria Wolfsberger
mit Einführungen zum Film (Claudia Cornelius) und zur Orgel (Philipp Hosbach)

Eintritt: 10,00 Euro, ermäßigt 8,00 Euro, Gruppe ab 8 Personen 6,00 Euro p.P.,
Kinder 3,00 Euro, Familien (max. 2 Erwachsene + 3 Kinder) 20,00 Euro

Alle Veranstaltungen in Kooperation mit Cinémathèque Leipzig e.V.„