Förderkreis

Wie können Sie helfen?

Werden Sie für 30 € jährlich Mitglied in unserem Förderkreis und bringen Ihre Ideen und Gedanken mit in unsere Arbeit ein! Auch aktive Mitstreiter, die konkrete Aufgaben oder Projekte zu übernehmen bereit sind, heißen wir gern willkommen.

Angekauft vom Förderkreis: Gitarre von 1807 (Inv.-Nr. 5003)zoom
Angekauft vom Förderkreis: Gitarre von 1807 (Inv.-Nr. 5003)

Freundeskreis aktuell

25-jähriges Gründungsjubiläum des Förderkreises

Vor genau 25 Jahren nahm der Förderkreis seine Arbeit zum Wohl des Musikinstrumentenmuseums der Universität Leipzig auf; sein Engagement für die überaus reiche Instrumenten-sammlung ist seitdem in wachsendem Maße spürbar. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Mehr als 70.000 € wurden für Neu-Anschaffungen, Restaurierungsarbeiten und Publikationen ausgegeben. Jedes Jahr fanden Konzerte, Exkursionen, Besichtigungstouren oder besondere Veranstaltungen statt, an denen sich die Mitglieder gern und oft beteiligten. Inzwischen wirken etwa 100 Interessenten im Förderkreis mit, davon allein sechs ganz aktiv im Vorstand.

Spieltisch der Kinoorgelzoom
 

Als nächstes Projekt wird ein Symposium anläßlich des 125-jährigen Gründungsjubiläums der Leipziger Musikinstrumentenbau-firma von Ludwig Hupfeld gefördert. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, am 2. und 3. Dezember 2017 zu den Vorträgen, Rundgängen und Konzerten zu kommen.
Details finden Sie auf einer eigenen website unter http://hupfeld-leipzig.de/home.html

Nur eine Woche später werden die Mitglieder erneut im Museum willkommen geheißen: Zur Jubiläumsfeier anlässlich der traditionellen Advents-Kaffeetafel, am Montag dem 11. Dezember um 16 Uhr im GRASSI Museum am Johannisplatz. Der Ablauf wird diesmal auf besondere Weise gestaltet:
o Treffen der Mitglieder zunächst im Großen Vortragssaal (ehemaliger Kinosaal)
o Begrüßung durch den Vorsitzenden, Professor Siegfried Pank
o Statement der beiden Schatzmeister Frau Krauskopf und Herr Fruhstorfer zur gemeinnützigen Tätigkeit der letzten 25 Jahre
o Beim Spiel der historischen, vom Förderkreis maßgeblich finanzierten Kinoorgel werden auf der Leinwand Bilder der gesponserten Objekte präsentiert. Wir nehmen gemeinsam Rückschau auf 25 Jahre Ankäufe und Restaurierungen und erinnern an große Momente der Sammlungsgeschichte.
o Festrede zum Jubiläum von Professor Josef Focht, Direktor des Musikinstrumentenmuseums
o Anschließend gehen wir in den Zimeliensaal zur traditionellen Kaffeetafel mit Weihnachtsliedersingen, Stollen und Gebäck.

Stand: November 2017