Empfehlungen

Jagdfieber

Grassinacht
nacht2012
oliiorgel

Am 4. Mai wurde in vielen Leipziger und Hallenser Museen zur Jagd geblasen - und natürlich waren auch die drei Museen im Grassi wieder mit dabei!

Unter dem Motto "Wilder Huf und heißer Schuss!" zog Musikförster Schwerdt, ausgerüstet mit ottonormalem und märchenwäldlerischem Trommelbesteck, mit klein und groß in den Instrumentenwald. Zu späterer Stunde jagte die Klapperschlange das Gebüsch erwachsen, Waidmänner klimperten, Waidfrauen röhrender Hirsch.

In der Studiensammlung begab sich Greor Kliem auf die Jagd nach dem Außergewöhnlichen, während Museumsdirektorin Eszter Fontana zum Halali rief und erzählte, wie im Lauf der Zeiten zur Jagd geblasen wurde.

Die Geschichte der chinesischen Nachtigall spielten Steffi Lampe und Frank Schenke. Begleitet wurden sie an der historischen Kinoorgel des Grassi von Sabine Heller.

Wer nach soviel Jagdfieber eine Erhlungbrauchte, fand sie während der Jagdpause mit Sitarklängen für die Seele, gespielt von Ulrich Kramer, Sitar und Mostafa Jahangir, Tabla

Nach der Jagd klang der Abend mit einem kleinen Konzert mit Museumsmitarbeitern und Freunden aus.