Info

Angebote für Reisegruppen

Führungen durch die Ausstellung mit Musikbeispielen

Personenzahl: max. 30  
Dauer: ca. 1 Stunde oder nach Wunsch  
Kosten: erm. Eintritt pro Person
  5,00 € (Gruppenermäßigung)
  Führungsgebühr
50,00 €
     

Fremdsprachige Führungen in englisch, französisch, tschechisch, ungarisch nur nach vorheriger Anmeldung!

Im Jahr 2016 bieten wir regulär folgende Themen an:

  • Schätze des Museums – Führung durch die Ausstellung mit Vorführung einiger Instrumente
  • Wie zu Urgroßmutters Zeiten – Führung in der Ausstellung mit Vorführung einiger Spieldosen, Flötenuhren und selbstspielender Klaviere
  • Gesang, Gebet, Klangrede: Die Stimme und die Instrumente
    Die Singstimme als Vorbild für das Spiel auf Musikinstrumenten; Anregungen durch die menschliche Physiologie im Instrumentenbau
  • Leipziger Universitätsmusik - Lehre, Zeremoniell, Konzert

Weitere Themen sind nach Absprache möglich - wir richten uns gern nach Ihren Wünschen und Vorschlägen.

 

Führung durch die Ausstellung mit Sonderkonzert auf historischen Tasteninstrumenten

(Orgel von Gottfried Silbermann, Hilbersdorf bei Freiberg, 1724; Cembalo, verm. deutsch, um 1700; Hammerflügel, Kopie nach Cristofori von Kerstin Schwarz, Vicchio 2000; Konzertflügel, Julius Blüthner, Leipzig, 1858) 

Personenzahl: 30 bis 60 Personen
Personenzahl: 30 bis 60 Personen
Kosten: wie bei einer regulären Führung, zzgl. Künstlerhonorar 100,00 €

 

Unwiderstehlich muss die Schöne uns entzücken - musikalische Führung
Führung, Gesang und Harfe: Sopranistin Ulrike Richter

Die Sängerin Ulrike Richter singt im biedermeierlichen Kostüm Lieder von Adam Hiller bis Fanny Hensel zur Hakenharfe. Lebendige Erzählungen und zeitgenössische Berichte von bürgerlicher Hausmusik, vom Konzertleben, von Messmusikanten und Virtuosen und der Schicklichkeit oder Unschicklichkeit weiblichen Musizierens bereichern den Blick auf das teils besonders schöne, teils auch besonders kuriose Instrumentarium der Zeit um 1800.

Personenzahl:  25 – 30
 
Dauer:
 ca. 1 Stunde
 
Kosten:  erm. Eintritt pro Person
     5,00 € (Gruppenermäßigung)
Künstlerhonorar:  

 200,00 €

Vorführung | Konzert | Stummfilmbegleitung auf der historischen Kinoorgel

moderierte Vorstellung der Kinoorgel mit Kurzfilmprogramm oder Improvisationskonzert ohne Film

Ein Erlebnis der besonderen Art ist die Vorführung der aus mehreren tausend Teilen bestehenden historischen Kinoorgel. Zur Zeit des Stummfilmes wurde speziell für Filmtheater ein Instrument entwickelt, die ein ganzes Orchester ersetzen sollte. Sie konnte die Klänge verschiedenster Instrumente wie Geige, Oboe, Pauke, Saxophon, Trompete, Castagnetten, Xylophon usw. ebenso hervorbringen wie spezielle, für das Kino wichtige Effekte, die den besonderen Reiz dieser Orgel ausmachen: Vogelgezwitscher, Glockengeläute, Regen, Sturm, Telefon, Schiffssirene, Eisenbahn und Lokomotivpfiff.

Personenzahl: mind. 15, max. 140  
Dauer: ca. 60 – 70 Minuten
Kosten: Eintritt pro Person
     8,00 €

mehr als 37 Personen pauschal
300,00 €
Organistenhonorar:   200,00 €

Kontakt

Caroline Weiss | Tel.: 0341. 97 30 771 | Fax: 0341. 97 30 759 | cweiss@rz.uni-leipzig.de
oder benutzen Sie unser Onlineformular.