Das Museum

Lockstoff

Sechste gemeinsame Museumsnacht der Städte Halle und Leipzig

Ort
GRASSI Museum

Termine
10.05.2014 18:00 Uhr

Veranstaltungsart
Sonstiges

Wie zahlreiche Museen in Halle und Leipzig lockt auch unser Museum mit einem vielfältigen Programm:

18.00 | 19.00 Uhr: Klänge entlocken
Eine spannende Rundreise voller Überraschungen und Abenteuer durch das Klanglabor. Gemeinsam wird entdeckt, wie Trommeln zum Sprechen und Gurken zum Klingen gebracht werden, was die Königin der Instrumente auf dem Kasten hat, wie ihr Vogelgezwitscher und andere Geräusche entlockt werden und vieles andere mehr. Stephanie Penselin

18.30 Uhr: Wie der Rattenfänger von Hameln die Kinder entführte
Musikinstrumente aus Märchen, Sagen und Erzählungen. Führung für Kinder, Stefan Hindtsche

19.00 Uhr: Lockt’s dich nicht, hinab zu lauschen?
Ein kleines Hauskonzert von Museumsmitarbeitern und Freunden entführt in verwunschene Klangwelten, in denen Lebensfreude und Melancholie, die alltägliche Realität mit Freud und Leid und Träume voller Wunder und Fabelwesen dicht nebeneinander liegen.

20.00 | 21.00 | 22.00 Uhr: Lockende Klänge aus fernen Ländern
Teils vertraute, teils exotische Musikinstrumente aus fünf Kontinenten wecken das Fernweh und lassen von weiten Reisen in unbekannte Welten träumen. Führung, Laura Langelüddecke

19.45 | 20.45 | 21.45 | 22.45 Uhr: Vom tönenden Lockruf der klanglichen Welt
Musikinstrumente lockten schon immer zu allen möglichen Vergnügungen, zu festlichen Umzügen ebenso wie zu Tanz, Lust und Liebe. Ihre Klänge drücken aber auch aus, was mit Worten nicht zu sagen ist und berühren auf vielfältige Weise Herz und Sinne.
Führung, Stefan Hindtsche/Stephanie Penselin

20.30 | 21.30 | 22.30 Uhr: Lockduft der Gefahr
Ein gruseliges Nachtstück für alle, die keine Angst haben, den Rhythmus von Geistern und Ganoven mitzuspielen. Anne Kohlhase

20.30 | 22.30 Uhr: Zum 450. Geburtstag: „Die Ros' ist dornig“. Eine Hommage an William Shakespeare. Ein kaleidoskopischer Monolog aus Sonetten und Dramenauszügen des Dichters. Zusammengestellt und gespielt von Cora Chilcott, am historischen Cembalo begleitet von Lu Wollny.

21:30 Uhr: Der verzauberte Liedergarten
Pflanzensymbolik in Liedern vom Mittelalter bis zur Gegenwart – Benefizkonzert zugunsten der Neugestaltung des Japanischen Gartens im Grassi
Nancy Thym, Gesang, Harfen
Thilo Viehrig, Fidel, Rebec, Leier, Barockgeige

23.30 Uhr: Verklungen ist des Tages Treiben …
Nach all den museumsnächtlichen Verlockungen laden das Vokalensemble „parfois parfait“ und Thierry Gelloz an historischen Tasteninstrumenten zum Ausruhen und Träumen bei abendlichen Klängen ein.

Musnacht1
Musnacht2