Das Museum

Klangmaterial-Abend

Konzert mit Viviane Chassot (Akkordeon)

Ort
GRASSI Museum für Musikinstrumente, Zimeliensaal

Termine
10.10.2013 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Veranstaltungsart
Konzert

Die MFPA Leipzig GmbH und der Notenspur-Förderverein e.V. laden herzlich zum „Klangmaterial-Abend 2013“ ein.
In diesem Jahr begibt sich die Künstlerin Viviane Chassot (Akkordeon) auf eine musikalische Reise und stellt die Facetten ihres Instruments vor.

VIVIANE CHASSOT
VIVIANE CHASSOT

Das Programm:

Jean-Philippe Rameau (1683-1764): „Nouvelles suites de Pièces de clavecin“, 1728, Suite en Sol, daraus: La Poule
„Pièces de clavecin“, 1724, daraus: Les Soupirs - Les Cyclopes
J.S. Bach (1685-1750): „Wohltemperiertes Klavier“, Band 1, daraus:
Präludium und Fuge f-moll No. 12 BWV 857
Joseph Haydn (1732-1809): Sonate in F-Dur, Hob XVI: 23
Moderato | Adagio | Finale: Presto
Stefan Wirth (* 1975): ACEDIA (2012) für Akkordeon solo
Léoš Janáček (1854-1928): „Auf verwachsenem Pfade“, daraus: 1 Unsere Abende (Moderato) | 2 Ein verwehtes Blatt (Andante)  | 9 In Tränen (Larghetto)
Joseph Haydn (1732-1809): Sonate in D-Dur, Hob XVI: 37
Allegro con brio | Largo e sostenuto | Finale: Presto ma non troppo innocentemente

 

Die Künstlerin

VIVIANE CHASSOT

Viviane Chassot, 1979 in Zürich geboren, erhielt ihren ersten Akkordeonunterricht im Alter von 12 Jahren. 2006 beendete sie das Konzertdiplomstudium an der Hochschule der Künste Bern (HKB) bei Teodoro Anzellotti. Ihre Arbeit wurde durch diverse Stipendien und Preise ausgezeichnet. Unter anderem ist sie Gewinnerin des renommierten Kranichsteiner Musikpreises für Neue Musik.

Sie besuchte Meisterkurse bei Eberhard Feltz (Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin) und erhält regelmäßig wichtige Impulse von Alfred Brendel, Ferenc Rados und András Schiff.

Mittlerweile pflegt Viviane Chassot eine rege Konzerttätigkeit als Solistin und Kammermusikerin im In- und Ausland. Davon zeugen Einladungen von namhaften Sinfonieorchestern und Ensembles (Berliner Philharmoniker, Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, NDR Sinfonieorchester Hamburg, Klangforum Wien, Ensemble Modern Frankfurt, Contrechamps Genf, Collegium Novum Zürich) sowie die Arbeit unter Dirigenten und Komponisten wie Simon Rattle, Peter Eötvös, Beat Furrer und Heinz Holliger. Außerdem ist Viviane Chassot wiederholt Gast bei internationalen Festivals.

2005 bis 2010 betreute Viviane Chassot eine Akkordeonklasse an der Musikakademie Basel. Im März 2010 hat sie die Unterrichtstätigkeit beendet um sich vollständig ihrer künstlerischen Tätigkeit zu widmen. Heute lebt sie als freischaffende Musikerin in Horgen, Basel und Leipzig.

Die „Klangmaterial-Abende“ sollen übrigens auch in der Zukunft fortgesetzt werden, um jungen Künstlerinnen und Künstlern im traditionsreichen Musikleben Leipzigs eine „Bühne“ zu bieten.

Karten erhalten Sie ab 19:00 Uhr für 20,00 € an der Abendkasse. Im Vorfeld der Veranstaltung können Sie Reservierungen unter der E-Mailadresse Karsten@mfpa-leipzig.de vornehmen.