Das Museum

Kopfkino

Museumsnacht in Halle und Leipzig

Ort

Termine
25.04.2015 18:00 Uhr - 26.04.2015 01:00 Uhr

Veranstaltungsart

Unser Programm:

18.00 | 19.00 Uhr: Klanggeschichten
Wie stellt ihr euch den Klang einer Turmuhr oder die Geräusche von Krebsen und Fischen vor? Gemeinsam vertonen wir kleine Geschichten mit tollen Musikinstrumenten. Ob nun Abenteuer aus den Tiefen des Meeres oder Gruselgeschichten von Gespenstern die nachts ihr Unwesen treiben, wir sind die Märchenerzähler und Ihr spielt dazu die passende Musik!
Stephanie Penselin, Stefan Hindtsche

18.30 | 19.30 Uhr: Klingendes Kopfkino - Mit der Kinoorgel in die Zauberwelt des Stummfilms
Was ist eigentlich eine Kinoorgel? Der Blick ins Innere offenbart die raffinierte Technik, die ein einziges Instrument zum Orchester und zur klangmalerischen Begleitung des Films macht.
Sabine Heller, Kinoorgel | Veit Heller, Moderation

19.00 Uhr: Thank you for the Music
Museumsmitarbeiter und Freunde öffnen ein Fenster in die Welt der Filmmusik und interpretieren ihre persönlichen Hits.

19.45 | 20.45 Uhr: Es muss nicht immer Kino sein
Ein Wunderwerk der Technik – selbstspielende Klaviere mit Notenrollen. Phonola-Konzert mit Wolfgang Heisig

20.00 | 21.00 Uhr: Kopfkino-Reisen
Teils vertraute, teils exotische Musikinstrumente aus fünf Kontinenten wecken das Fernweh und lassen von weiten Reisen in unbekannte Welten träumen. Führung, Laura Langelüddecke

20.15 | 21.15 | 22.15 Uhr: Ohrwürmer der Filmmusik
Entdecken Sie bekannte Melodien aus der Filmmusik in unserem Klanglabor auf faszinierende Weise neu. Einige Klassiker mit Ohrwurm-Charakter lassen sich hervorragend rhythmisch begleiten und sollen mit dem vorhandenen Perkussions-Instrumentarium im gemeinsamen Spiel neu interpretiert werden.

21.30 bis 23.00 Uhr: Kopfkino-Doku - Links & Rechts
Musikinstrumente und ihre Spielhaltung. Kommentierter Rundgang mit Studierenden des Instituts für Musikwissenschaft

21:45 Uhr: Ungewöhnliches Heimkino
Der Klang einer Quelle in Endlospapierbänder gestanzt, das Phänomen einer gedrehten und gewendeten 4-Ton-Folge, unzählige Variationen und Arrangements der Ringparabel – all dies verbirgt sich in den Klangmöbeln von Wolfgang Heisig. Vorführung.

23.30 Uhr: Traumwelten
Musikalischer Ausklang mit dem Vokalensemble „parfois parfait“ und Thierry Gelloz an historischen Tasteninstrumenten.

MN1zoom
MN2zoom
MN3zoom