Das Museum

Musikinstrumente aus aller Welt

Führung durch die Studiensammlung

Ort
GRASSI Museum für Musikinstrumente, Studiensammlung, Obergeschoss

Termine
12.10.2014 14:30 Uhr - 15:30 Uhr
16.11.2014 14:30 Uhr - 15:30 Uhr

Veranstaltungsart
Führung

Etwa 600 Musikinstrumente aus Europa und aller Welt erlauben – systematisch nach Gattungen angeordnet – weitere spannende Blicke in den Fundus von Deutschlands größter Musikinstrumenten-Sammlung.
Dem Besucher mag es erscheinen, als ob er sich durch ein dreidimensionales Fachbuch bewegt, denn in ihrer Anordnung laden die Objekte auf wunderbare Weise zum Vergleichen und Studieren ein.
Neben unseren gewohnten Blockflöten z.B. finden sich seltene Außenspalt-Flöten der Indianer und Terrakotta-Gefäßflöten aus Italien. Kirchenglocken aus dem 14. Jahrhundert stehen neben reich dekorierten afrikanischen Handglocken aus Bronze. Ein riesiges Alphorn passt in keine Vitrine und hängt an der Decke, in Blickweite zu Ventilhörnern aller Größe. Unter den Streichinstrumenten lassen besonders ein indischer „Pfau“ und eine indianische Geige mit Pferdehaar-Saiten erstaunen. Die europäische Militärtrommel zeigt nur wenige Ähnlichkeiten mit chinesischen, arabischen und afrikanischen Trommeln aller Art. Eine Reihe von europäischen Tasteninstrumenten, von Orgeln über Cembali und Glockenklavieren bis zur Hammond-Orgel, runden die umfangreiche Ausstellung ab.
Führung: Laura Langelüddecke

Museumseintritt: 6,00/erm. 3,00 Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei.