Das Museum

Kinoorgel live: Mutter Krausens Fahrt ins Glück

Stummfilm mit Live-Begleitung auf der historischen KInoorgel des Grassimuseums

Ort
GRASSI Museum, Großer Vortragssaal / Kinoorgel

Termine
30.11.2013 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Veranstaltungsart
Kinoorgel

(Phil Jutzi, Weimarer Republik 1929, ca. 114 min)                                                                                                                                       An der Orgel: Clemens Lucke, Einführungen: Veit Heller und Claudia Cornelius

Mitten in der Weltwirtschaftskrise: Die Arbeiter leben im Elend und kämpfen um ein kleines bisschen Glück und warmes Essen. Mutter Krause samt zwei erwachsenen Kindern, dazu ein windiger ‚Schlafbursche’ und seine Geliebte, die Prostituierte ist und ein Kind hat – sie alle leben auf ein paar Quadratmetern beisammen. Schnell kommt es zu Spannungen, bald ist auch Kriminalität im Spiel. Mutter Krausens mühsam aufrechterhaltene Ordnung bricht zusammen. Die Geschichte hat kaum an Aktualität verloren.

Die Welt am Abend schrieb 1929 in einer Rezension über MUTTER KRAUSENS FAHRT INS GLÜCK: „Dieser Spielfilm ist am wirkungsvollsten in den Szenen, in denen er den Charakter eines reinen Reportagefilms annimmt. Hier sind Bilder, die uns die ganze weltstädtische Phantastik des Berliner Lebens zeigen: Ansichten vom Rummelplatz, vom Freibad, aus Arbeiterkneipen, von einem Sommerfest, aus einem Leihhaus, aus jener ganzen Tragödie, von der Zille gesagt hat: ‘Mit einer Wohnung kann man einen Menschen töten wie mit einer Axt.’” MUTTER KRAUSENS FAHRT INS GLÜCK ist ein Klassiker des proletarischen Films, der weder auf DVD noch als Blu-ray verfügbar ist.

Eintritt: 10,- Euro, ermäßigt 8,- Euro, Familienkarte (2 Erw. und max. 3 Kinder) 20,- Euro, Gruppenkarte (ab 8 Pers.) 6,- Euro p.P.

Veranstaltung in Kooperation mit Cinémathèque Leipzig e.V.