Das Museum
Museumsgründer Paul de Witzoom

Kostbarkeiten aus der Sammlung Paul de Wit

Spezialführung durch die Ausstellung

Ort

Termine
20.08.2017 14:30 Uhr - 15:30 Uhr

Veranstaltungsart
Führung

Eigentlich sollte Paul de Wit (1852-1925), Sohn wohlhabender Eltern aus Maastricht, die kaufmännische Laufbahn einschlagen. Doch das Handeln mit Wein gab er nach kurzer Zeit wieder auf. Seine Liebe zur Musik, seine Leidenschaft für historische Musikinstrumente wurden zu seinem Lebensinhalt.
1886 öffnete Paul de Wit  seine Musikinstrumentenkollektion in Leipzig für Besucher. De Wits Interesse am Sammeln und Spielen alter Musikinstrumente entsprach ganz den Strömungen der Zeit. Wien, Brüssel, Berlin und Paris – heute alle mit bedeutenden Sammlungen historischer Musikinstrumente – waren bereits traditionsreiche Zentren der Bemühungen, ältere Musik auf Originalinstrumenten aufzuführen. Seine umfangreichste und schönste Kollektion zeigte er 1892 in Wien. In einer Kolossalgruppe "Allegorie der Tonkunst" drapierte de Wit bei dieser Gelegenheit unzählige verschiedene Musikinstrumente zu einem gigantischen Bildwerk.

In seiner Führung begibt sich Philipp Hosbach zurück zu den Wurzeln des heutigen Museums und präsentiert Kostbarkeiten aus der Sammlung Paul de Wit. 

Museumeintritt: 6,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro, bis 16 Jahre frei.