Das Museum
Henriette Pfaender

Leipzig liest: Vom Zuhörradio zum Begleitprogramm

Öffentlich-rechtlicher Kulturfunk in der Fast-Food-Falle. Ein Buch von Henriette Pfaender. Lesung mit Musik.

Ort
GRASSI Museum für Musikinstrumente, Zimeliensaal

Termine
24.03.2017 18:00 Uhr - 19:30 Uhr

Veranstaltungsart
Lesung

Man nehme ein paar französische Chansons, eine Portion zart behauchten Nordic Pop, eine Handvoll barocke Tanzsätze, eine Prise der bekanntesten Chopin-Etüde, ordentlich abgeschmeckt mit Folk- und Singer-Songwriter-Balladen, einem Spritzer Fado und einigen Beatles-Evergreens. Fertig ist der musikalische Ohrenschmaus im Tagesprogramm von MDR Kultur und anderen öffentlich-rechtlichen Kulturradios der ARD. Klingt lecker? Ist es bestimmt! Aber bestellen Sie sich täglich Gericht B4 beim Asia-Imbiss nebenan?
Wer mehr musikalische Abwechslung von einem gebührenfinanzierten Kulturprogramm erwartet, sieht sich seit etwa 15 Jahren auf Diät gesetzt: Was die meisten öffentlich-rechtlichen Kulturprogramme heute als zeitgemäßer Vermittlung ihres Kulturauftrages preisen, enttarnt Henriette Pfaender als Quotenkalkül, das eine intellektuelle Abwärtsspirale nach sich zieht, bei der vor allem die Musik verliert.

Am Gespräch nehmen neben der Autorin Theo Geißler (con brio Verlagsgesellschaft) als Moderator sowie Olaf Zimmermann (Geschäftsführer des deutschen Kulturrates) und Reinhard Bärenz (Redaktionsleiter MDR Kultur) teil.

Eintritt: 3,00 Euro