Das Museum
Einladung zum 25. Leipziger Evangelischen Salon

Der heilige Augustin und die Musik. Eine Musiktheorie.

Der 25. Leipziger Evangelische Salon lädt zu einem Gespräch mit Frau Dr. Silke Wulf ein.

Ort
GRASSI Museum für Musikinstrumente, Zimeliensaal

Termine
09.09.2016 20:00 Uhr - 23:00 Uhr

Veranstaltungsart
Sonstiges

Der Leipziger Evangelische Salon lädt ein zu Gesprächen über Kunst, Kultur und Gesellschaft, über Welt und Gott:

Für Platon waren Gymnastik und Musik grundlegend für die Bildung des Menschen. Durch Musik würden Menschen Iernen, in rechter Harmonie zu leben. Diese Vorstellung wird die weiteren Überlegungen in der Antike zur Bildung und zur Musiktheorie bestimmen. Auch Augustin steht in dieser Tradition, die er jedoch eigenständig entwickelt – musikalische Bildung als ästhetische Selbstbildung des Menschen, die vermittelnd zwischen den sprachlichen und mathematischen Künsten steht und damit ein Fundament des universitären Bildungskanons ist.
Seine Musiktheorie legte Augustin in der unvollendeten Schrift de musica dar. Dr. Silke Wulf promovierte über »Zeit und Musik« in Augustins Schriften. Sie wird uns einen Einblick in die Gedankenwelten eines wichtigen Vordenkers unserer Welt geben.

Und im Anschluß sind Sie wieder eingeladen zu Gesprächen bei Wein und Wasser.