Das Museum

Alte Musik Fest: Abschlusskonzert

Unter dem Motto „Musik auf Reisen“ wird das weitreichende Spektrum der Fachrichtung Alte Musik der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig stimmungsvoll präsentiert.

Ort
GRASSI Museum für Musikinstrumente, Zimeliensaal

Termine
28.06.2014 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

Veranstaltungsart
Konzert

Den Abschluß des Alte Musik Festes bildet wie in jedem Jahr eine Akademie der Fachrichtung, also ein Konzert mit einem ganz besonderem Programm von großer aufführungspraktischer Relevanz, das gemeinsam von Dozenten und Absolventen ausgeführt wird. Die Fachrichtung Alte Musik der Hochschule für Musik und Theater Leipzig, eine der umfassendsten ihrer Art in Europa, verfügt mit ihren Dozenten über herausragende Musiker, die mit ihrer Konzerttätigkeit das Alte Musik Geschehen Deutschlands wesentlich prägen. Diese, zu 80 Prozent im Lehrauftrag tätigen Hauptfachlehrer, in Verbindung mit besonders begabten Absolventen bilden ein brachliegendes, künstlerisches Potenzial der Hochschule, deren sich die Fachrichtung im Sinne der Absolventenförderung bedienen möchte.

An diesem Abend heißt das Thema "Grand Tour – Musik auf Europareise".
Junge europäische Adlige und Söhne des gehobenen Bürgertums unternahmen im 18. Jahrhunderten oftmals eine mehrmonatige Reise durch Europa, auf der sie neben der Erweiterung von Bildung und kulturellem Horizont auch alle möglichen Freiheiten fern des Elternhauses auskosteten. Diese Reise wurde Grand Tour genannt und markierte den Abschluss der Erziehung und den Übergang vom Jugendlichen zum „Mann von Welt“.
Zum Abschluss des Alte Musik Festes begeben wir uns, getragen von Musik, auf eine Grand Tour und reisen auf den Spuren musikalischer Einflüsse nach Italien, Frankreich und zurück nach Deutschland. Es erklingen Kompositionen von Georg Friedrich Händel, Domenico Scarlatti, Jean-Marie Leclair, Jaques Gallot und Georg Philip Telemann, gespielt von Marcello Gatti (Traversflöte), Mechthild Karkow (Barockvioline), Irene Klein (Viola da Gamba), Jörg Meder (Violone), Stefan Maass (Laute) sowie Tobias Schade und Nicholas Parle (Cembalo).

Eintritt: 10,00 Euro, ermäßigt 8,00 Euro, Studenten 6,00 Euro; die Karte berechtigt auch zum freien Eintritt in das Wandelkonzert am Samstag.