Zur Startseite

MIMO – Musical Instrument Museums Online

Am Anfang von MIMO stand das Ziel eines Konsortiums aus elf wichtigen Musikinstrumentensammlungen Europas, einen gemeinsamen Online-Zugriffspunkt zu all ihren Sammlungen zu schaffen. Das Projekt wurde teilfinanziert aus dem Programm "eContentplus" der Europäischen Kommission und lief von September 2009 bis August 2011. Alle Projektziele konnten erreicht werden.

In diesem Zeitraum fotografierten die Museen ihre Musikintrumente (einschließlich einer großen Zahl von Objekten, die noch nie zuvor der Öffentlichkeit zugänglich waren). Sie stellten Audio- und Videodateien bereit und passten ihre Museumsdatenbanken so an, dass alle Objekte mit beschreibenden Angaben öffentlich im Web zugänglich wurden. Das digitalisierte museale Kulturgut ist jetzt für Fachleute (Kuratoren, Forscher, Lehrer, Studierende) vollständig recherchierbar über das MIMO-Such-Portal (www.mimo-db.eu) und für eine breitere Öffentlichkeit über Europeana (www.europeana.eu) – ein multilingualer Zugriffspunkt zu Millionen digitaler Angaben zu Europas kulturellem und wissenschaftlichem Erbe.

Bitte beachten Sie, dass die Website www.mimo-db.eu die Plattform ist, über die während der Laufzeit des Projekts das Zusammenführen und Spezifizieren der Daten aus den Teilnehmerinstitutionen realisiert wurde. Zukünftig soll der Zugriff hauptsächlich über Europeana erfolgen.

Die MIMO virtuelle Ausstellung "Entdecken Sie die Welt der Musikinstrumente", entwickelt in Zusammenarbeit mit Europeana, zeigt den Reichtum und die Vielfalt der MIMO Datensammlung. Sie wirft ein Schlaglicht auf die Vorteile, die sich aus dem Zusammenführen von Informationen in der digitalen Welt ergeben. Zum Beispiel ist es so möglich, verstreute Teile aus der Produktion eines Instrumentenmachers nebeneinander zu zeigen oder verschiedene Modelle einer Instrumentenfamilie zu vergleichen, die auf der ganzen Welt verstreut sind.

Wenn Sie herausfinden möchten wie andere Museen Inhalte zu MIMO besteuern können, besuchen Sie die MIMO Toolkit Website. Oder Sie schreiben an enquiries@mimo-toolkit.com.

Nützlich für Jedermann

Das über das Europeana-Portal präsentierte Material richtet sich an eine große Bandbreite von Nutzern, mit Informationen, die nicht nur für Wissenschaftler (Musikwissenschaftler, Organologen) nützlich sind, sondern auch für Schüler, Lehrer, Kuratoren, Musiker, Instrumentenbauer, freischaffende Restauratoren, Auktionäre, Antiquariate und allgemeine web-Nutzer.

Eine wahre Fundgrube

Nicht weniger als 45.000 Abbildungen, 1300 Audiodateien, 230 Videoclips sind seit dem Projektende verfügbar, darunter Fotos von Objekten, die noch nie zuvor öffentlich zu sehen waren.

Weiter führende Links finden Sie auf der Leitseite der MIMO Datenbank

Stand: Februar 2012

Europeana
 

Weiterführunde Links zur MIMO Datenbank finden Sie hier:

Fotosession im Rahmen des MIMO Projektszoom
Fotosession im Rahmen des MIMO Projekts
 
 
 
 

Museum für Musikinstrumente der Universität Leipzig | Tel: 0341/97 30 750 | Fax: 0341/97 30 759 | musik.museum@uni-leipzig.de