Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/294975_10825/webseiten/core_kplush/hsm/lib/db.php on line 10
Die Hersteller von selbst spielenden Musikinstrumenten aus Leipzig von 1876 bis 1930
Woehle & co.
Firmenname:
1919-22 Wöhle & co.
Adressen:

1920-21 Gohlis, Herloßsohnstr. 1/3

Verzeichnet im Leipziger Adressbuch:
1920–1921

Auf dem Areal der früheren Fabrik von →Fabrik Leipziger Musikwerke vormals Paul Ehrlich stellte dieses Unternehmen pneumatische Klaviere, Einbau-Apparate, Notenrollen und dazu passende Schränke her. Außerdem wurden ab 1920 „Handspiel-Pianos“ gebaut (ZfI 41/1921 S. 494).

Das Gründungsdatum ist nicht bekannt, doch müsste es um 1918 gelegen haben. Denn für 1919 ist überliefert, dass die Produkte dieses Unternehmens sich sehr schnell im In- und Ausland bei Händlern etabliert haben (ZfI 40/1919, S.93). Bereits 1921 muss die viel versprechende Firma aufgegeben haben; in die Fabrik zog ein neuer Produzent für Notenrollen, →Concordia.

Firma in Daten:
  • 1919 Die Firma, „deren Erzeugnisse sich so schnell bei der deutschen wie der ausländischen Händlerkundschaft eingeführt haben“, erwarb die ehemalige Fabrik von Paul Ehrlich in Gohlis (ZfI 40/1919, S.93).
  • 1920 Erster Eintrag ins LAB unter der früheren Adresse der Fabrik von Paul Ehrlich. Der Betrieb wurde erweitert und die Produktion erfolgt jetzt in drei räumlich getrennten Abteilungen für Kunstspielapparatebau, eigene Klavierfabrikation, Notenrollenfabrikation (ZfI 41/1921 S. 494). 
  • 1921 letzter Eintrag ins LAB. Fabrik wurde bezogen von →Concordia (vgl. Hocker 1987 S. 38)
Literatur:

Hocker, Jürgen, Notenrollen, in: Das Mechanische Musikinstrument 43/1987 S. 36-46.