Lochmann, E.G.
Firmenname:
 1892-1904  E. G. Lochmann & co.
Produkte:
Stimmenkamm-Musikwerke
 
Dacapo
 
  "Dacapo“ Schieß-Automat: Die Abbildung dieses Gerätes lässt vermuten, dass der Schieß-Automat ohne Musik funktionierte (Inserat mit Bild ZfI 21/1901, S.290).
Stimmenkamm-Musikwerke
 
Fortuna
 
 

Würfelautomat Fortuna: 1895 zur Herbstmesse wurde er neu präsentiert. Gebaut von dieser Firma sowie von →Plagwitzer Musikwerke ARIOPHON, beschäftigte der gern gekaufte Automat damals etwa 100 Arbeiter (ZfI 15/1895, S.881). Würfelautomaten sind entgegen einer Notiz in der ZfI nicht polizeilich verboten (ausführliche Richtigstellung ZfI 15/1895,S.827; Abbildung im Inserat ZfI 15/1895, S.864). Im Katalog HOLZWEISSIG von 1897 wird er mit und ohne Musikwerk (Nr. 1062M, 4 Stücke spielend) ab 9 Mark angeboten. Möglicherweise war ein kleiner Walzen-Mechanismus mit Stimmenkamm integriert.

Bild: aus dem Katalog HOLZWEISSIG 1897 S. 65

 

Stimmenkamm-Musikwerke
 
Kalloscop
 

1897 zur Ostermesse wurde der Bilderautomat „Kalloscop“ neu präsentiert. Fälschlicherweise wurde zuvor berichtet, dass die Firma SYMPHONION diesen Automaten herstellt (ZfI 17/1897, S.396). Im Katalog HOLZWEISSIG von 1897 wird er „ohne Musik“ angeboten.

 

Stimmenkamm-Musikwerke
 
Wahrheitsmund
 
 

1901 präsentierte man neu diesen Unterhaltungsautomaten (Inserat mit Bild ZfI 21/1901, S.360).

 

Stimmenkamm-Musikwerke
 
Volta
 
  Volta“ Elektrisir-Automat: 1901 wurde dieses Gerät offeriert (ZfI 21/1901, S.330).