Das Museum

WIR FREUEN UNS AUF SIE

Wir haben unser Museum wieder für Sie geöffnet und freuen uns auf Ihren Besuch

Terminreservierungen sind nicht mehr erforderlich.

Bitte beachten Sie unsere Hygieneregelungen:

  • Desinfizieren Sie sich im Museum die Hände, dafür stehen Spender in den Foyers und WCs bereit.
  • Bitte halten Sie mindestens einen Abstand von 1,5 m zu anderen Besucher*innen.
  • Für Besucher*innen ab 6 Jahre ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (OP-/FFP2-Maske) verpflichtend.
  • Zur Kontaktverfolgung müssen wir Sie mit einigen persönlichen Angaben registrieren.
  • Orientieren Sie sich vor Ort an dem Wegeleit-System.

Open Air „Alte Musik Fest“ 2021 am 18. und 19. Juni 2021

Alte Musik Fest 2021

Am 18.06.2021 um 19:30 Uhr findet die Eröffnungsveranstaltung des "Alte Musik Festes" im Grassi Innenhof auf der Bühne mit Georg Philipp Telemanns "Der Messias" und anderen Instrumentalwerken statt. Am 19.06.2021 beginnen 11 Uhr die Wandelkonzerte, deren Besuch kostenfrei ist. Am Abend freuen wir uns auf Ihren Besuch zum Akademiekonzert mit "Dann werden wir sein wie die Träumenden“, Werke zum Thema "Erlösung" von H. Schütz, J. Rosenmüller, M. Praetorius und anderen. Zum Kinderkonzert laden wir am Samstag um 14:30 Uhr ein. Vorgetragende sind Solisten und Instrumentalisten der Fachrichtung Alte Musik der HMT Leipzig.

Weitere Informationen und das Programm finden Sie hier und auf der  Webseite der HMT.


Prächtige Klangkrone für die Schwalbennestorgel der Universitätskirche

Drei Zimbelsterne/Glockenräder nach historischen Vorbildern werden den Klang der Orgel überhöhen. Mitglieder der Orgelkommission, Daniel Beilschmidt (Universitätsorganist), David Timm (Universitätsmusikdirektor) und Veit Heller (Stellvertretender Direktor des Musikinstrumentenmuseums), konzipieren den Charakter dieses symbolgeladenen Klangkosmos‘.

 

Als öffentliches Museum der Universität Leipzig präsentiert das Musikinstrumentenmuseum seine Schätze einem breiten Publikum und dient zugleich der Lehre und der Forschung. Im Februar 2021 wurde zudem die Forschungsstelle DIGITAL ORGANOLOGY eingerichtet, die als digitale Forschungsinfrastruktur den musiXplora betreibt.

Die Sammlung - eine der größten Musikinstrumentensammlungen der Welt - liegt gut erreichbar im Leipziger Stadtzentrum im weithin sichtbaren Grassimuseum. Ein großer Rundgang durch fünf Jahrhunderte Musikgeschichte lässt die Musikinstrumente vergangener Zeiten lebendig werden und zeigt dabei viele Facetten der Musikstadt Leipzig in einer einzigartigen Zusammenschau. Darüber hinaus bietet eine systematisch angeordnete Studiensammlung mit Instrumenten aus aller Welt einen Einblick in verschiedenste Musikkulturen.

Das Musikinstrumentenmuseum der Universität Leipzig zählt gemeinsam mit den beiden anderen Sammlungen im Grassi zu den bedeutendsten Kultureinrichtungen in den neuen Bundesländern und ist Mitglied in der Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen (KNK).