Zur Startseite

Die Suche nach dem vollkommenen Klang

Führung durch die Ausstellung

Ort

Termine
03.06.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
10.06.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
17.06.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
24.06.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
01.07.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
08.07.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
15.07.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
22.07.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
29.07.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
05.08.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
12.08.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
19.08.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
26.08.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
02.09.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
09.09.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
16.09.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
23.09.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
30.09.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
07.10.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
21.10.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
28.10.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
04.11.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
11.11.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
18.11.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
25.11.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
02.12.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
09.12.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
23.12.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr
30.12.2012 10:30 Uhr - 11:30 Uhr

Veranstaltungsart

Führung durch 500 Jahre Musikinstrumentenbaukunst zum normalen Museumseintritt von 5,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro.
Anhand zahlreicher wunderschöner Exponate wird erzählt, wie Instrumentenbauer zu allen Zeiten versucht haben, so vollkommene Klänge wie nur möglich entstehen zu lassen. Davon zeugen Meisterwerke aus der Spätrenaissance und der Bachzeit – mit einigen Instrumentenbauern war Bach sogar befreundet und hat eng mit ihnen zusammen gearbeitet - oder die einmaligen Tasteninstrumente vom Erfinder des Klaviers Bartolomeo Cristofori. Von den weltweit noch erhaltenen zehn Instrumenten dieses phantasievollen Meisters befinden sich immerhin sechs in der Leipziger Sammlung, darunter auch das älteste Klavier der Welt aus dem Jahr 1726.
Durch die 3D-Tonanlage in den Ausstellungsräumen lässt sich die Musik alter Zeiten hautnah erleben. Im Anschluss an die Führung können Sie, wenn Sie mögen, im Klanglabor selbst Instrumente aus aller Welt, Kopien historischer Tasteninstrumente oder ein durchsichtiges Klavier ausprobieren und ihre eigenen Klangwelten schaffen.

 
 
 

Museum für Musikinstrumente der Universität Leipzig | Tel: 0341/97 30 750 | Fax: 0341/97 30 759 | musik.museum@uni-leipzig.de