Rückblick

Von Goethe inspiriert: Goethe-Vertonungen von Frauen des 19. Jahrhunderts

In frühherbstlicher Stimmung fand im Rahmen der Mendelssohn-Festtage 2013 am Abend des 18. September ein Konzert der besonderen Art statt.

Das Musizieren von Frauen der Goethezeit war meist vom häuslichen Leben geprägt. Dennoch spielen die gesellschaftlichen und kulturellen Veränderungen um 1800 eine große Rolle in den verschiedenen Biografien von Künstlerinnen. Unterschiedlichste Geschicke haben die Komponistinnen zu vielfarbigen und wunderbaren Vertonungen von Goethe-Texten angeregt. Im Museum für Musikinstrumente befinden sich besonders schöne und ungewöhnliche Exponate zum musikalischen Leben der Goethezeit, und so konnten Iva Dolezalek (Hammerflügel) und Ulrike Richter (Sopran) an verschiedenen zeitgenössischen Klavieren die stille Klangwelt des damaligen Salonlebens in Erinnerung rufen.

Es erklangen u.a. Werke von Bettina Brentano, Louise Reichardt, Fanny Hensel und Clara Schumann.