Das Museum
Klavierspielen ohne lästiges Üben ...zoom

music.mp0 - Selbstspielende Instrumente aus Leipzig

Vorführung von Musikautomaten

Ort

Termine
30.10.2015 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Veranstaltungsart
Führung

100 Firmen, 1000 Patente, 700 Typen Musikautomaten: diese Zahlen spiegeln eindrucksvoll Leipzigs Entwicklung zum Welt-Zentrum für den Bau mechanischer Musikinstrumente in den Jahren zwischen 1880 und 1930 wider. Die selbst spielende Geige „Violina“ ging sogar als „Achtes Weltwunder“ in Meyers Konversationslexikon ein.
Die Kombination von historischen Uhrwerken, Blasebälgen oder Motoren mit Blechplatten und gelochten Papierrollen beim Klang von automatischer hochkarätiger Musik zieht auch heute noch nicht nur Musikliebhaber, sondern auch technikbegeisterte Besucher in ihren Bann.

Musikautomaten in der Ständigen Ausstellung, der Sonderausstellung und in der Studiensammlung werden zu jeder vollen Stunde vorgeführt und vermitteln einen lebendigen Eindruck von den Klängen, die um 1900 in Wohnstuben und Kinderzimmern, Gaststätten, Kinos und Tanzsälen zu hören waren. Damit begann übrigens die permanente Beschallung in privaten und öffentlichen Räumen, die - ob man sie nun mag oder nicht - aus unserem heutigen Leben kaum wegzudenken ist.

Museumseintritt: 6,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro, bis 16 Jahre frei!