Das Museum
Inventar-Nummer 1 im Musikinstrumentenmuseum: Clavichord, Dominicus Pisaurensis, Venedig 1543zoom
2014 in die Sammlung gekommen: Konzertflügel mit geschwungener Klaviatur, Rud. Ibach Sohn, Barmen, um 1910zoom

"WissenSchaf(f)t Sammlungen" - Geschichten aus den Leipziger Universitätssammlungen.

Eröffnung der Sonderausstellung.

Ort
GRASSI Musikinstrumentenmuseum der Universität Leipzig, Studiensammlung, Obergeschoss

Termine
22.06.2016 18:15 Uhr - 19:00 Uhr

Veranstaltungsart
Ausstellungseröffnung

Die Universität Leipzig hat einen Schatz, der nicht vielen bekannt und auch nicht in allen Fällen öffentlich zugänglich ist: ihre Lehrschausammlungen. Die unter der Leitung der Leipziger Sammlungsinitiative konzipierte Sonderausstellung zeigt In den Räumen des Musikinstrumentenmuseums und des Ägyptischen Museums einzelne Objekte von einem Großteil dieses Sammlungsschatzes unter dem Titel „WissenSchaf(f)t Sammlungen“. Anhand typischer Vertreter des Sammlungsbeginnes und der aktuellen Ausrichtung, also der aktuellen Sammlungszuwächse, kann hier die Bandbreite der an der Universität vereinigten Sammlungen gezeigt werden. So bietet diese Ausstellung nicht nur Originalobjekte, sondern auch die Lehrmaterialien, die vor dem Einsatz moderner Medien alltägliches Handwerkszeug der Dozenten waren. Die hiesige Zusammenstellung der noch bestehenden Leipziger Universitätssammlungen bietet einen vielseitigen Einblick in die Landschaft der Wissensgenerierung durch die Vermittlung in der akademischen Lehre. Hier erzählen die Objekte ihre oft bewegten Geschichten innerhalb der Institutionen, die repräsentativ für viele Sammlungsstücke stehen. Hauptsammelgrund bildet in erster Linie die Ausbildung der Studierenden. Die jetzt gezeigte Zusammenstellung wurde im Rahmen einer Lehrveranstaltung mit Studierenden erarbeitet. So konnte der Ursprungsaufgabe gerecht werden.