Das Museum
Mickey-Mouse-Mickey-s-Galazoom
Mickey-Mouse-Puppy-Lovezoom

Kinoorgel live: Mickey Mouse Matinee

Stummfilmvorführung mit Live-Begleitung an der Kinoorgel

Ort
GRASSI Museum, Großer Vortragssaal / Kinoorgel

Termine
29.12.2016 11:00 Uhr - 12:30 Uhr

Veranstaltungsart
Kinoorgel

Walt Disney, USA 1933 - 193X, 60min

Hinter jedem bekannten Mann steht eine starke Frau. Nach diesem Muster funktionierte auch die Ehe von Lilian und Walt Disney. Wenn er komische Einfälle hatte, inspirierte sie ihn zu wirklich guten Ideen, z.B. zum Namen der berühmtesten aller Disneycartoonfiguren: Mickey Mouse. Die Maus mit den übergroßen Ohren stolperte im November 1928 zum ersten Mal über die Leinwand und von einem Fettnäpfchen ins nächste. Immer wieder half Minnie Mouse ihm aus der Patsche.

Mickey Mousefilme erfreuten sich sofort größter Popularität. Die kurzen animierten Filme kamen von Anfang an als Tonfilme in die Kinos. Da sie von Musik leben, die ihnen Rhythmus, Energie und Witz verleihen, bieten sie sich hervorragend an, um im Kinoorgel live Programm mit Livemusik aufgeführt zu werden. Mickey-Mousing nennt man im Fachjargon eine Filmmusiktechnik, bei der das Geschehen auf der Leinwand punktgenau akzentuiert wird.

Bestandteile des Programms sind:
Building A Building – Micky, der Bauarbeiter (USA 1933, 7 min)
The Mad Doctor – Der verrückte Arzt (USA 1933, 7 min)
Ye Olden Days – Prinzessin Minni (USA 1933, 8 min)
The Mail Pilot – Der Postflieger (USA 1933, 8 min)
Mickey’s Gala Premier (USA 1933, 7 min)
Puppy Love – Zweimal Liebe (USA 1933, 8 min)
The Pet Store – Die Zoohandlung (USA 1933, 7 min)
Giantland – Im Lande der Riesen USA 1933, 8 min)

An der Kinoorgel: Richard Siedhoff
mit Einführungen zum Film (Claudia Cornelius) und zum Instrument (Philipp Hosbach)

Eintritt: 10,00 Euro, ermäßigt 8,00 Euro, Gruppe ab 8 Personen 6,00 Euro p.P., Kinder 3,00 Euro,
Familien (max. 2 Erwachsene + 3 Kinder) 20,00 Euro

Kinoorgel live ist eine Kooperation zwischen dem Grassimuseum für Musikinstrumente und der Cinémathèque Leipzig.