Das Museum
Fabricius. wikipaedia

O liebes Kind - weihnachtliche Musik von Werner Fabricius

Ensemble für historische Aufführungspraxis La Protezione della Musica

Ort
Konzertsaal

Termine
09.12.2022 17:00 Uhr - 18:30 Uhr

Veranstaltungsart
Konzert

Das Konzert stellt das Programm der neuen CD des Ensembles vor und rückt den wenig bekannten Komponisten Werner Fabricius (1633 - 1679) in den Mittelpunkt.
Geboren in Itzehoe (Schleswig-Holstein), aufgewachsen und ausgebildet in Hamburg bei Thomas Selle und Heinrich Scheidemann ging Fabricius zum Jura-Studium nach Leipzig wurde hier zunächst Nikolaiorganist und später Unniversitätsmusikdirektor. Er war eine anerkannte musikalische Größe der Stadt und wurde unter anderem von Heinrich Schütz für seine Werke gelobt.
Neben geistlichen Liedern, Stuiten und geistlichen Konzerten veröffentlichte er außerdem Lehrwerke zur Orgelprüfung und dem Generalbassspiel. Das Ensemble bringt einen Querschnitt seines
Schaffen auf die Bühne und hat ein Programm um zwei größere Konzert-Kompositionen zur Weihnachtszeit zusammengestellt.
Neben den großbesetzten Musiken mit Posaunen, Zink, Gamben, Violine, Continuo und Gesang wechseln sich filigrane geistliche Lieder, begleitet durch Harfe und Laute, mit tänzerischen Suiten ab. Das Ensemble bindet außerdem die historische Orgel, und das deutsche Cembalo aus dem Museumsbestand in den Ensembleklang ein.

Besetzung:
Malwine Nicolaus | Cantus
Johann Jakob Winter | Altus
Jeroen Finke | Tenor
Vincent Berger | Bass
Maria Carrasco | Barockvioline
Luise Catenhusen | Zink und Blockflöte
Alma Stoye, Alice Stoye, David Budai | Viola da gamba
Andreas Neuhaus, Alexandra Miheeva, Masafumi Sakamoto | Barockposaune
Lola Atkinson | Barockharfe
Tobias Tietze | Theorbe, Barocklaute
Lisa Bork | Orgel
Tom Werzner | Cembalo

Leitung Jeroen Finke


Eintrittskarten
25,- € | Normalpreis
13,- € | Ermäßigt (SchülerInnen, Studierende, Azubis, Leipzig-Paß)

Das Konzert wird durch das Kulturamt der Stadt Leipzig gefördert.