Das Museum

Alte Musik Fest 2021

AFM2021_Ensemble_Brosig
AFM2021_Innenhof_Brosig
AFM2021_Wandelkonzert_Brosig

Ein Fest für die ganze Familie – zwei Tage voller Musik mit Solisten und Instrumentalisten der Fachrichtung Alte Musik der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig

Freitag, 18. Juni, 19.30 Uhr | Eröffnungsveranstaltung
“Der Messias” von Georg Philipp Telemann
(1681-1767)
Der Auftakt unseres Alte Musik Festes fand bei schönstem Wetter im Grassi Innenhof auf der Bühne mit zwei Auszügen von Klopstocks "Messias" und instrumentaler Kammermusik von Telemann unter der musikalischen Leitung von Prof. Stephan Rath statt.

Samstag, 19. Juni, 11.00 bis 18.00 Uhr | Wandelkonzerte und Kinderkonzert
Die Wandelkonzerte führten durch die Innenhöfe des Grassi-Museums, ertönten vom Balkon und erfreuten auf dem Johannisfriedhof mit Werken von Samuel Scheidt (1587-1654), John Downland (um 1563-1626), Johann Joachim Quantz (1697-1773), John Cage (1912-1992) und Paul Hindemith (1895-1963). Zum Kinderkonzert wurde das Märchen "Riquet mit dem Schopfe" von Charles Perrault (1674-1763) mit musikalischer Begleitung von Werken Raoul-Auger Feuillets (1659-1710) und Jaques-Martin Hotteterres (1674-1763)  erzählt.

Samstag, 19. Juni, 19.30 Uhr | Akademiekonzert
Unter dem Titel "Denn wir werden sein wie die Träumenden" erklangen zum Abschlusskonzert des Alten Musik Festes Werke von Johann Rosenmüller (1619-1684), Andreas Hammerschmidt (1611-1675), Michael Praetorius (1571-1621), Heinrich Schütz (1585-1672). Dieses Konzert stellte einen wunderbar schönen und würdigen Abschluss unseres Festes an diesem lauschig sommerlichen Juniabend dar. Die Gesamtleitung hatte Gundula Anders inne.