Das Museum

Aktuelles

Mit der neuen Coronaschutzverordung des Freistaates Sachsen entfallen ab Sonntag, dem 3. April 2022, der 3-G-Nachweis und die Maskenpflicht. Dennoch empfehlen wir weiterhin das Tragen einer Maske während des Besuchs unseres Museums. Weitere Informationen finden Sie unter Info.

We recommend wearing an FFP2 mask in our museum. Info

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch!  We are looking forward to your visit!

Führungen durch unsere Ausstellung finden sonntags um 14:30 Uhr statt....
Treffpunkt ist der Eingang zu unserem Museum im Foyer des GRASSI gegenüber der Kasse.


Veranstaltungsprogramm Frühjahr 2022

Klezmer

Das Klezmerensemble Quadro Freylach tritt am 13.05.2022 in unserem Konzertsaal auf ...

Am 20. Mai 2022 spielt das Trio Egmont im Museum auf. ...

Alle Veranstaltungen im Überblick


Kinoorgel live mit Buster Keaton in "Sherlock Jr." (1924)

Richard Siedhoff an der Kinoorgel im Grassimusum. Das Instrument wurde 1938 gebaut und steht heute im Musikinstrumentenmuseum der Universität. Sie ist die größte noch spielenden Kinoorgel Sachsens.
Mit Ihrer Spende an den Förderkreis des Museums unterstützen Sie den Erhalt dieses einzigartigen Instruments.
http://paypal.me/fkmimul


Radiobeitrag des DLF Kultur: Auf der Notenspur

Im Wochenendjournal vom 18.12.2021 des Deutschlandfunks begibt sich die Journalistin Alexandra Gerlach auf der Notenspur durch die Musikstadt Leipzig. Ein sehr hörenswerter Beitrag mit interessanten aktuellen Bezügen, welcher auch unser Museum vorstellt. Es erklingen unsere Cembali "mit musikalischer Seele."

Deutschlandfunk:Auf der Notenspur / Musikstadt Leipzig von Alexandra Gerlach, 18.12.2021


1. Preis für Aufnahme mit unserem historischen Tröndlin-Flügel und Konzertankündigung

Das Trio Egmont erspielte sich im Wettbewerbs "Beethoven in seiner Zeit" auf unserem Hammerflügel von Johann Nepomuk Tröndlin (1790-1862) den ersten Preis.

Das Ensemble tritt am20. Mai 2022 mit Werken von Robert Schumann (1810 - 1856), Emilie Mayer (1812 - 1883), und Johannes Brahms (1833 - 1897) im Museum auf.

Konzertplakat


 

Ласкаво просимо: Kультурна програма для біженців з України

              Herzlich Willkommen! Ласкаво просимо!

Unser Programm ist offen für alle Besucher des Museums. Wir freuen uns auf einen interessanten Austausch! Der Eintritt ist frei.

Біженці з України можуть відвідати наш музей безкоштовно.Kультурна програма: Екскурсія до Музею музичних інструментів; німі фільми u хоровий спів для всіх. Огляд

The GRASSI open their museums and exhibitions free of charge to people from Ukraine. A Ukrainian passport or identity card is sufficient as proof. Please feel invited to our cultural programm. Admission is free.


                                                  Willkommen im GRASSI
Die Museen im Leipziger GRASSI bieten den Schutzsuchenden und Geflüchteten freien Eintritt.
Ab 1. April steht im Foyer eine Willkommenszone für Menschen, die sich treffen und austauschen möchten und für Mütter mit Kindern zur Verfügung. Auch die Hofgärten des Museums können gern genutzt werden.
Außerdem werden die Museen im GRASSI Veranstaltungen organisieren, die Kultur ohne große Sprachbarrieren erlebbar macht, so z. B. Konzerte auf der Kinoorgel.
Fühlen Sie sich im GRASSI willkommen geheißen!



Das Musikinstrumentenmuseum in der Museumsnacht 2022 öffnete seine Türen für viele Besucher

Prächtige Klangkrone für die Schwalbennestorgel der Universitätskirche

Drei Zimbelsterne/Glockenräder nach historischen Vorbildern werden den Klang der Orgel überhöhen. Mitglieder der Orgelkommission, Daniel Beilschmidt (Universitätsorganist), David Timm (Universitätsmusikdirektor) und Veit Heller (Stellvertretender Direktor des Musikinstrumentenmuseums), konzipieren den Charakter dieses symbolgeladenen Klangkosmos‘.

Konzertaufnahme im Musikinstrumentenmuseum

La Rubina

Das Konzert mit dem Ensemble La Rubina musste im Dezember 2021 leider entfallen. Wir freuen uns, dass eine Aufnahme der "Sonata Nona, Fagotto e Violino" von Giovanni Battista Fontana (1589-1630) entstanden ist, welche wir hier präsentieren möchten.

 

Als öffentliches Museum der Universität Leipzig präsentiert das Musikinstrumentenmuseum seine Schätze einem breiten Publikum und dient zugleich der Lehre und der Forschung. Im Februar 2021 wurde zudem dieForschungsstelle DIGITAL ORGANOLOGY eingerichtet, die als digitale Forschungsinfrastruktur den musiXplora betreibt.

Die Sammlung - eine der größten Musikinstrumentensammlungen der Welt - liegt gut erreichbar im Leipziger Stadtzentrum im weithin sichtbaren Grassimuseum. Ein großer Rundgang durch fünf Jahrhunderte Musikgeschichte lässt die Musikinstrumente vergangener Zeiten lebendig werden und zeigt dabei viele Facetten der Musikstadt Leipzig in einer einzigartigen Zusammenschau. Darüber hinaus bietet eine systematisch angeordnete Studiensammlung mit Instrumenten aus aller Welt einen Einblick in verschiedenste Musikkulturen.

Das Musikinstrumentenmuseum der Universität Leipzig zählt gemeinsam mit den beiden anderen Sammlungen im Grassi zu den bedeutendsten Kultureinrichtungen in den neuen Bundesländern und ist Mitglied in der Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen (KNK).